CORONA 
HYGIENEKONZEPT

Wir respektieren die Gesetzgebung bezüglich der Corona-Pandemie und versuchen die Entwicklungen der Situation in unser Planung einzubeziehen. 

• Der Umzug ist bei der Polizei angemeldet1 und bietet die Möglichkeit auch unter wechseln-der Hygienebestimmungen Kunst und Debatten auf die Straße zu bringen: Öffentliche Versammlungen sind sowohl unter freiem Himmel als auch in geschlossenen Räumen ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl erlaubt.

 

• 20 Helfer*innen werden die Strecke vorbereiten und sorgen für die Einhaltung der geltenden Abstands, Masken und Hygienevorschriften.

 

• Teilnehmende Gruppen führen eine Anwesenheit und Kontaktkiste deren Gruppenmitgliedern.

 

• Die Gruppenleiter*innen und Helfer*innen bekommen in der Woche vor dem Umzug ein Briefing, der die aktuellen Hygienebestimmungen und Sicherheitskonzepte durchgeht.

 

• Das Orga-Team des Karnevals für die Zukunft ist im engen Kontakt mit dem Orga-Team vom Karneval der Kulturen: die dortigen Bestimmungen werden ebenfalls für den Karneval für die Zukunft aufgenommen.

 

• Für die Vorbereitungen und den kreativen Werkstätten gelten gesonderte Hygienekonzepte. Teilnehmer*innen legen einen Nachweis über einen negativen Corona Test vor. Dabei kann es sich um einen PCR Test, welcher nicht älter als 24 Stunden ist, einen tagesaktuellen Schnelltest oder einen Selbsttest handeln, welcher unter Aufsicht vor Ort durchgeführt wird.

 

• Die Strecke des Umzugs ist so ausgerichtet, dass Einwohner*innen den Umzug aus ihren Wohnungen und Fenstern folgen können. Die geplante Strecke (über 5 Km), die sich über den Großen Straßen (Sonnenallee, Karl-Marx-Strasse, Hermannstrasse) und Plätze (Rathaus-platz, Richardplatz, Alfred-Scholz-Platz, Hermannplatz) Neuköllns streckt, soll eine große An-zahl an Neuköllner*innen von ihren Wohnungen aus, erreichen können.